Rund 850 km von Namibias Hauptstadt Windhoek entfernt, liegt die ehemalige Militärbasis Mangetti. Hier lebt eine große Gruppe von Menschen, die sich inmitten des Buschlandes zu einem kleinen Dorf zusammen gefunden haben.

 

Ein großes Problem in Mangetti ist das Verbot der Jagd, wodurch viele San ihre Lebensgrundlage verloren haben. Sie müssen jetzt von geringen Renten oder Zuschüssen leben, die staatliche Stellen auszahlen. Besonders die Kinder leiden unter der großen Armut.

Zusätzlich sind Krankheiten wie HIV, Tuberkulose oder Malaria weit verbreitet und die geschwächten Körper haben diesen Krankheiten oft nichts entgegenzusetzen. Die Sterblichkeitsrate ist extrem hoch, besonders bei Kindern.

Diese Gründe bewegten uns dazu ein Daycare-Center mit Suppenküche in Mangetti zu bauen. Täglich bekommen jetzt 100 Kinder eine warme Mahlzeit und die Fürsorge unserer Mitarbeiter.
Das Hand in Hand- Daycare- Center wurde in einer verlassenen Militärlagerhalle untergebracht, die für eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten vom Verein wieder hergerichtet wurde.

In diesem Daycare- Center gibt es unter anderem einen Kiosk, in dem sich die Menschen mit dem Nötigsten zum Leben eindecken können zu subventionierten Preisen. Dieser Kiosk wird von Moses geführt, einem San aus der Region. Hier haben die Bewohner auch die Möglichkeit Post zu versenden oder zu erhalten.

Des Weiteren haben wir in Zusammenarbeit mit der Organisation „Health unlimited“ ein HIV/AIDS–Beratungszimmer eingerichtet. Hier werden die Menschen aus der Region regelmäßig über den Umgang mit der Krankheit informiert und aufgeklärt.

Darüber hinaus gibt es zwei Gästezimmer, die an die wenigen Touristen, die nach Mangetti kommen, vermietet werden. So haben die Menschen zusätzlich die Möglichkeit etwas Geld zu verdienen. Ein Gemüsegarten vor dem Gebäude ermöglicht den Bewohnern eine gesunde Ernährung mit ihrer eigenen Ernte. Das frische Gemüse wird in der Suppenküche verarbeitet und ist ein wichtiger Vitaminspender für den Speiseplan.

Derzeit plant Hand in Hand for Africa noch zwei weitere Räume, in denen ältere San tagsüber betreut werden können.

Für das Krankenhaus in Mangetti, in dem schwerkranke Patienten aus dem ganzen Umland notdürftig versorgt werden können, sowie für das kleine Waisenhaus finanzierte Hand in Hand for Africa eine Solarstromanlage und einen Genarator. Ebenso haben wir die dringend benötigte Waschräume und Duschen gebaut.


News