Premiere im Cinemaxx: Stephan Luca, Suzanne von Borsody und Katharina Wackernagel spielen neben den Kids in „Die Pfefferkörner“

Roter Teppich, Selfie-Alarm und viele Fans im Schul-Alter! „Die Pfefferkörner“, die man bisher als Jugend-TV-Serie kannte, ziehen bei ihrem ersten Kinostreifen das Abenteuer an. Die Hamburger Nachwuchsdetektive Mia (Marleen Quentin), Alice (Emilia Flint) und Benny (Ruben Storck) haben es mit einem gefährlichen Gegner zu tun…

Gedreht wurde unter anderem auf der „Cap San Diego“, in der Speicherstadt und im „Spiegel“-Gebäude.

Leinwand-Star Suzanne von Borsody schwärmte bei der gestrigen Premiere im Cinemaxx: „Ich liebe es, mit Kindern zu drehen. Sie sind toll darin, einfach loszuspielen ohne zu viele Gedanken.“

Der Schauspielerin liegt das Wohl der Lütten am Herzen: „Unser Verein, „Hand in Hand for Africa“ ernährt mittlerweile an die 1200 Kinder in Namibia“, erzählte sie.

In „Die Pfefferkörner“ spielt sie nicht die Gute, sondern eine böse Geschäftsfrau mit weißer Perücke. Privat trägt die 59-Jährige ihre Frisur stets so wie die Rolle, die sie gerade verkörpert, es verlangt Grau, Rosa, lockig, egal! Sympathisch uneitel…

Suzanne von Borsody: „Ich bin ja ein Werkzeug meines Berufs. In dem Moment, wo ich eine Rolle zusage, einen Vertrag unterschreibe, verkaufe ich mich mit Haut und Haaren. Wenn ich für einen Film glattes Haar brauche, kann ich mir privat keine Dauerwelle machen.“

– Quelle: http://www.mopo.de/28351854 ©2017


News